hochwertige kostenfreie Bilder für deine Website 3 Bilddatenbanken Yvonne Homann

Meine Top 3 Quellen für hochwertige, kostenfreie Website Bilder

Hochwertige Bilder machen deine Website nicht nur interessanter, sie tun auch etwas für dein Ranking bei Google. In diesem Beitrag zeige ich dir meine 3 liebsten Datenbanken, auf denen du hochwertige, kostenfreie Bilder für deine Website bekommst. Denn auch wenn ein Fotoshooting beim Fotografen den größten Wiedererkennungswert schafft, gibt es Situationen, in denen es sich lohnt, auf lizenzfreie, kostenlose Bilder aus Bilddatenbanken zurückzugreifen – beispielsweise wenn du einen Corporate Blog führst, und Titelbilder für deine Beiträge suchst.

Inhalt

  1. Was bedeutet „kostenlos“ wirklich und was ist die Creative Commons Lizenz (CC)?
  2. So beeinflussen Website Bilder dein SEO Ranking – Die Google Bildersuche
  3. Bilddatenbanken mit kostenlosen, hochwertigen Bildern für deine Website
  4. Wieso du trotzdem auch an ein professionelles Fotoshooting denken solltest

Was bedeutet „kostenlos“ wirklich und was ist die Creative Commons Lizenz (CC)?

Geistiges Eigentum, das in Form von Grafiken oder Fotos ins Netz gestellt wird, unterliegt immer dem Urheberrecht. Die Inhalte gehören immer der Person, die sie erstellt hat. Möchte eine andere Partei diese Inhalte nutzen, geht das nur im Rahmen eines sogenannten Lizenzvertrags bzw. einer Nutzungslizenz. Meistens wird diese Nutzungslizenz käuflich erworben und unterliegt strengen Regelungen, zum Beispiel einer zeitlichen oder räumlich eingeschränkten Nutzung. Werden diese Bedingungen missachtet, können Strafen und Bußgelder aufgrund einer sog. Urheberrechtsverletzung fällig werden.

Da besonders unbekannte Künstler:innen auf die Verbreitung Ihrer Werke angewiesen sind, gibt es mittlerweile eine Non-Profit-Organisation, die Creative Commons (CC). Sie unterstützt Kreative durch vorgefertigte Lizenzverträge bei der Freigabe ihrer rechtlich geschützten Inhalte. Dazu zählt zum Beispiel auch die kostenlose Nutzung von Bildern unter Nennung des Urhebers. Auf der Website der CC kannst du dich genauer darüber informieren, worauf du bei der Verwendung von CC-Bildmaterial achten solltest.

So beeinflussen Website Bilder dein SEO Ranking – Die Google Bildersuche

Website Bilder helfen nicht nur deinen Kund:innen, sich einen besseren Überblick über dein Angebot zu verschaffen. Sie machen dich auch bei Google sichtbar. Spätestens seit der Google Shopping Funktion und der Google Bildersuche hast du gute Chancen mit Bildern deines Blogbeitrags weit vorne in den Suchergebnissen zu ranken.

Mein Blogbeitrag Warum du deine Website selbst hosten solltest, ist der meist geklickteste Beitrag in meinem Onlinemagazin, das seit ca. zwei Monaten online verfügbar ist. In der Google Bildersuche rankt der Beitrag prominent auf Platz 3, in der regulären Suche auf Platz 6 Seite 1, abzgl. der Google Ads. Das Bild, das ich verwendet habe, ist ein Stockbild, das auch auf anderen Websites verwendet wird. Worauf ich jedoch geachtet habe, ist ein Bild auszuwählen, das thematisch zum Inhalt passt und das in der Bildbeschreibung und im Alt-Text die relevanten Keywords enthält, auf die auch mein Beitrag rankt. Durch die Platzierung von Keywords in der Bildbeschreibung und im Alt-Text, weiß Google worum es auf dem Bild geht und kann das Foto thematisch passend einsortieren. Selbst mit einer relativ jungen Website und noch wenig Traffic kannst du über die Google Bildersuche schnell prominent Ranken und deinen Website Traffic erhöhen.

Google Bildersuche Warum du deine Website selbst hosten solltest Yvonne Homann
Stand: 8.4.2022 | 18:36 Uhr

Bilddatenbanken mit kostenlosen, hochwertigen Bildern für deine Website

Pexels

Unangefochten auf Platz 1 liegt für mich Pexels. Die Suche funktioniert auf Deutsch, die Datenbank enthält neben Bild- auch Videomaterial und dir werden thematisch passende Kollektionen sowie verwandte Motive zu deiner Suchanfrage angezeigt. Du kannst dir ein Profil anlegen, Kollektionen mit deinem Lieblingsmaterial anlegen, Artists folgen und sogar „spenden“ – also einen Betrag an die Kreativen dort anweisen, um dich für die schönen Bilder und Videos zu bedanken. Unter dem Bild steht, wie du es verwenden kannst.

kostenfreie Website Bilder Bilddatenbank Pexels Yvonne Homann

Unsplash

Direkt nach Pexels kann ich dir Unsplash empfehlen. Ich nutze diese Plattform für viele Kund:innenprojekte, für meine Blogbeiträge (meistens Titelbilder) und sogar manchmal für Instagram. Du kannst Kollektionen anlegen und Bilder als Favoriten markieren. Artists haben eigene Profile auf denen du Bilder aus derselben Serie/ demselben Shooting suchen kannst. Je nach Suchbegriff werden dir schöne „ähnliche Bilder“ angezeigt. Der Nachteil: Die Filterfunktion funktioniert nicht ganz einwandfrei und suchen musst du mit englischen Begriffen. Spannend finde ich die Option, nach Bildformat und Farbe suchen zu können.

kostenlose Website Bilder Bilddatenbank Unsplash Yvonne Homann

Canva

In der Pro Version lohnt sich Canva auch, wenn es um die Bildersuche geht. Die Plattform nutze ich allerdings ausschließlich für Social Media Beiträge oder Fotos und Grafiken/ Icons, die ich in eine Website einbaue. Auch bei Canva kannst du gezielt nach Artists und Thema suchen. Die Suche funktioniert im Deutschen genauso gut wie im Englischen. Neben Bildern, Videos und Grafiken hast du bei Canva auch GIFs und Musik zur Verfügung, was besonders für die Erstellung von Social Media Content richtig praktisch ist. Wenn ich Bilder für eine Website in Canva recherchiere nutze ich dazu ein individuelles Bildformat von 1920×1080 Pixeln.

kostenlose Website Bilder Canva Bilddatenbank Yvonne Homann

Wieso du auch an ein professionelles Fotoshooting denken solltest

Besonders dann, wenn du ein Ladengeschäft hast oder eine Dienstleistung anbietest, kommst du an einem professionellen Fotoshooting nicht vorbei. Als Ladenbesitzer:in hast du die Möglichkeit Menschen auf deiner Website einen Besuch vor Ort schmackhaft zu machen. Als Unternehmer:in oder Agentur ist es hilfreich buchstäblich Gesicht zu zeigen, damit deine potenziellen Kund:innen einen ersten Eindruck von dir haben und entscheiden können, ob du ihnen sympathisch bist.

Ich empfehle dir, deine Fotografin oder deinen Fotografen um eine gelungene Mischung aus Portraits und szenischen Bildern zu bitten. Mit Szenischen Bildern sind Alltagsmomente und Schulterblicke gemeint, die dich bei der Arbeit zeigen: in deinem Laden, einem Restaurant oder als Coach in einer Workshop- bzw. Beratungssituation. Ausdrucksstarke, thematisch passende Bilder helfen dir dabei, deine Aussagen und Informationen auf deiner Website optisch zu unterstützen.

Ich empfehle dir, in Bilddatenbanken oder auf Pinterest nach schönen Motiven für ein wenig Inspiration zu suchen und deine Wunsch-Motive vorab an deine Fotografin oder deinen Fotografen zu schicken. So könnt ihr das Foto Shooting gut durchplanen und holt das meiste aus der vereinbarten Zeit raus.

Ohne Fotografie Kenntnisse empfehle ich dir nicht, die Bilder selbst oder von Freund:innen machen zu lassen. Bildschärfe, Komposition und Belichtung spielen eine große Rolle, was den professionellen Look von Bildern angeht. Deine Website, inklusive der Bilder ist das digitale Aushängeschild deines Unternehmens. Hier solltest du ruhig investieren, für einen professionellen Look.

Wenn du versuchen möchtest, deine Bilder selbst zu machen oder du einen Onlineshop hast und deine Produkte selbst fotografieren willst, dann kann ich dir von Herzen die Onlinekurse Stilfokus und Flatlay Profi von Lisa Tihanyi empfehlen. Selbst ohne Vorkenntnisse kannst du in ihren Kursen lernen tolle, ästhetische Bilder zu machen.

Du möchtest den Beitrag auf Pinterest teilen?

Auf meinem Pinterest Kanal erwarten dich Pinnwände mit hilfreichen Tutorials und Tipps zu den Themen WordPress Webdesign, Elementor, SEO, Social Media Marketing, Bloggen und E-Mail Marketing. Wenn du Lust hast, diesen Beitrag auf Pinterest zu teilen, suche dir einfach eine Grafik aus, die dir gefällt:

9yvonne homann kostenfreie bilder für deine website finden drei bilddatenbanken

Zusammenfassung

Hochwertige, kostenfreie Bilder sind eine gute Alternative zu professionell erstellen Fotos und Portraits bei Fotograf:innen. Damit du kein Urheberrecht verletzt und dir wohlmöglich ein Bußgeld droht, achte bei der Recherche auf verlässliche Quellen und die sogenannte Creative Commons Lizenz für eine kostenlose Verwendung von Bild- und Videomaterial. Bilder, die du auf deiner Website platzierst, sollten zu deinem Farbkonzept passen und das Geschriebene optisch unterstützen. So kannst du eine Website erstellen, die deine Kund:innen nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch überzeugt. Füge die relevanten Keywords in die Bildbeschreibung und den Alt-Text deiner Bilder ein. So werden deine Inhalte auch über die Google Bildersuche sichtbar und du kannst dein Ranking verbessern. Gibt es Bildquellen, die du hier noch ergänzen möchtest? Dann nutze gerne die Kommentarfunktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top
[borgholm_core_section_title tagline="oh hello you" title="Award-winning creative agency." subtitle="Delivering high-quality projects for international clients. Ask us about digital, branding and storytelling." line_break_positions="1" disable_title_break_words="no" special_style_positions="2" title_tag="span" subtitle_margin_top="29px" enable_text_custom_styles="yes" text_color="#000000" _element_width="initial"]

GENERAL INQUIRIES
borgholm@qodeinteractive.com

SOCIAL MEDIA